background img
1448 Views

Vegetarische und Vegane Ernährung für Kinder – Worauf muss geachtet werden?

Autor:

Sie lieben vegetarische Gemüsegerichte, Tofu oder Getreidegerichte? Sie praktizieren diese Ernährungsform? Auch Ihr Kind kann von dieser Ernährung profitieren. Allerdings müssen Sie einige Punkte berücksichtigen, damit Ihr Kind alle wichtigen Nährstoffe bekommt.

Die vegetarische Ernährung wird in drei Formen unterschieden:

  • Laktovegetarisch
  • Ovo-lacktovegetarisch
  • Vegan

Laktovegeatarier
verzichten auf Fleisch, Fisch und Eier, nehmen aber Milch und Milchprodukte zu sich.

Ovo- Laktovegetarier
verzichten ebenfalls auf Fleisch und Fisch, aber sie verzehren neben den Milch und Milchprodukten auch Eier.

Veganer
wiederum verzichten auf alle tierischen Produkten bzw. was von Tieren stammt. Das heißt: Veganer verzichten auf Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukten, Eier und Honig. Auch ein völliger Verzicht von Kleidung die von Tieren abstammt gehört zu den Merkmalen der Veganen Ernährungsform und Lebenseinstellung.

Der Grund der mangelnden Aufnahme von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, ist die vegane Ernährung für Kinder mehr als ungeeignet und wird sogar als gefährlich eingestuft.

Vielseitigkeit und Sorgfältigkeit sind die Schlüsselwörter. Damit ermöglichen Sie Ihrem Kind die vegetarische Ernährung.

Setzen Sie für eine vegetarische Ernährung auf laktovegetarischer und ovo-laktovegetarischer Ernährung. Diese Mischung gewährleistet, dass Ihr Kind alle wichtigen Nährstoffe bekommt, die es für sein Wachstum benötigt und diese in ausreichender Menge erhält.

Wichtige Nährstoffe liefern hier Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte, gemahlene Nüsse und Vollkornprodukte. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind regelmäßig Milchprodukte und Eier zu sich nimmt um einen Mangel an Eiweiß vorzubeugen. Richten Sie auch Ihre Aufmerksamkeit auf die ausreichende Versorgung mit Eisen und Zink.

Hier empfiehlt sich der regelmäßige Verzehr von Hafer und Hirse in Form von Vollkornprodukten wie Brot, Müsli oder Getreidegerichten. Mehrmals in der Woche sollten auch Hülsenfrüchte und eisenreiches Gemüse (z.B. Zucchini, Feldsalat, Spinat, Bleichsellerie) auf den Tisch kommen. Um die Eisenaufnahme zu verbessern sollten auch Vitamin C reiche Lebensmittel mit auf den Speiseplan stehen. Z.B. Orangensaft, Paprika, Apfel.

Vegane Ernährung für mein Kind – Hohes Risiko für Mangelerscheinungen

Die Vegane Kostform ist für Kinder ungeeignet. Diese Ernährungsform besteht nur aus pflanzlichen Lebensmitteln und bietet einem heranwachsenden Kind zu wenig Energie und Eiweiß. Auch besteht ein Mangel an Kalzium, Eisen, Jod, Selen, Vitamin D, B2, B12 und Omega -3- Fettsäuren. Dieser Mangel der genannten Nährstoffe kann die Gesundheit und Entwicklung Ihres Kindes gefährden.

Wünschen Sie sich für Ihr Kind dennoch eine vegane Ernährung, dann sollten Sie sich mit Ihrem Kinderarzt in Verbindung setzen. Aufgrund des Risikos für einen Nährstoffmangel, ist eine regelmäßige ärztliche Kontrolle und die Supplementierung von Nährstoffen erforderlich.

alexandra_schuster_banner

Kategorien:
Alexandra Schuster

Teile mit uns Deine Erfahrungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.