background img
1128 Views

Fit und schlank durch die Adventszeit

Autor:

Es ist wieder soweit, die besinnliche Zeit mit Jingle Bells, Oh du fröhliche und Co. hat begonnen und somit auch die Zeit des Naschens von Plätzchen. Leckereien in der Adventszeit können Ihnen das Leben ganz schön schwer machen. Mit diesen Tipps und Tricks kommen Sie dennoch fit und schlank durch diese Zeit:

Der Verzicht in der Adventszeit ist schwierig

Überall locken jetzt Verführungen aller Art – Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Lebkuchen, Mandeln, Stollen und Spekulatius. Die leckeren Gerüche wie der Duft nach Zimt, Orange oder Nelken, die Sie jetzt umgeben, erinnern Sie bewusst an Weihnachten und regen Ihren Appetit an.

Kalorienfalle Weihnachtsmarkt
In der Adventszeit sind die meisten Kalorienfallen auf dem Weihnachtsmarkt versteckt.

  • Glühwein pro Becher 200 Kcal
  • Weihnachtspunsch pro Becher 400 Kcal
  • Grog und Jägertee pro Becher 120 Kcal

Tipp: Einen Becher Glühwein oder Grog in der Woche können Sie sich gönnen.

Im kulinarischen Angebot lauern noch weitere Kalorienfallen:

  • Gebrannte Mandeln pro 100g 590 Kcal
  • Große Bratwurst pro Stück 600 Kcal

Diese Köstlichkeiten sind zwar lecker, entsprechen aber einer Hauptmahlzeit.

Tipp: Greifen Sie zu heißen Maronen. Sie enthalten pro 100g ca. 200 Kcal. Wenn Sie etwas pikante wünschen, dann nehmen Sie sich ein Brötchen mit Schinken )pro Brötchen ca. 300 Kcal).

Wählen Sie Obst anstatt Plätzchen und Stollen

Süße Leckereien wie Plätzchen und Stollen gehören zur Weihnachtszeit dazu – aber Vorsicht – auch hier sind wieder einige Kalorienfallen versteckt. So hat z.B. ein einziger Vanillekipferl ca. 50 Kcal. Wenn Sie nun einige Plätzchen beim nachmittäglichen Kaffee zu sich nehmen, dann haben Sie sehr schnell die Kalorien für eine Hauptmahlzeit zu sich genommen. Sie können Ihren Plätzchenkonsum reduzieren, in dem Sie alternativ auf Obst wie z.B. Mandarinen oder Orangen zurückgreifen. Der Kaloriengehalt einer ganzen Mandarine liegt bei nur 40 Kcal.

Auch der Stollen ist sehr kalorienreich. 100g Stollen enthalten bereits 400 Kcal, was wiederum einer Mahlzeit gleicht.

Tipp: Wenn Sie auf Stollen gar nicht verzichten möchten, dann greifen Sie auf Quarkstollen zurück (pro 100g Quarkstollen enthält 350 Kcal).

Tipp: Eine weitere Alternative zum Naschen: ein selbstgemachter Bratapfel gefüllt mit Rosinen und Nüssen (pro 100g Bratapfel ca. 150 -200 Kcal)

Extra Tipp: Bratäpfel eignen sich hervorragend als leichtes Dessert zum Weihnachtsmenü.

Viel Trinken hilft gegen zu viel Schlemmen

Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser. Das regt Ihren Stoffwechsel an und Sie werden schneller satt. Vor dem Essen sollten Sie allerdings keinen Alkohol trinken, da dieser zusätzlich Ihren Appetit anregt.

Tees mit Aromen wie Apfel, Zimt und Chai Tee verbreiten eine angenehme Weihnachtsstimmung. Am Besten ist es, wenn Sie diese Tees ungesüßt genießen.

Nascherei strategisch in den Griff bekommen

Lassen Sie Plätzchen und andere Naschereien nicht auf dem Wohnzimmertisch stehen, sondern verschließen Sie diese im Schrank, nachdem Sie sich eine Portion herausgenommen haben. So kommen Sie nicht in die Versuchung ständig zu naschen. Auch an der Weihnachtstafel gilt: Geben Sie sich nicht zu viel auf dem Teller, sondern nur eine kleine Portion, wenn Sie noch nicht satt sind können Sie noch einmal zugreifen.

Weitere Tipps, um Fit und Schlank durch die Adventszeit kommen

Trockenobst gegen „Süßhunger“
Trockenobst schmeckt Süß und liefert reichlich sättigende Ballaststoffe und weniger Fett als herkömmliche Süßigkeiten.

Reichlich Gemüse als Beilage zum Weihnachtsmenü
Gedünstetes Gemüse macht das Hauptgericht leichter. Dadurch können Sie kalorienreiche Gerichte „entschärfen“. Ein gemischter Salat mit kalorienarmem Dressing als Vorspeise, füllt auf gesunde Weise Ihren Magen.

Essen Sie in Ruhe und mit Genuss
Genießen Sie ihr Essen. Hastiges Essen verführt dazu noch mehr zu essen und dadurch zu viele Kalorien aufzunehmen. Das Sättigungsgefühl setzt erst nach ca. 15 Minuten ein.

Stress ist „Gift“ in der Adventszeit
Wenn Sie im Stress sind und von Termin zu Termin eilen und noch die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen dann besteht die Gefahr, dass Sie sehr schnell zu ungesunden Snacks greifen. Daher ist es wichtig, dass Sie ruhig und besonnen durch die Adventszeit gehen. Checklisten können Ihnen dabei helfen die Adventszeit so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nach üppigen Essen ist Bewegung angesagt
Bewegung ist nach einem üppigen Essen besonders wichtig. Wer der hohen Kalorienzufuhr nicht entgegen steuert, wird spätestens nach Silvester merken, dass die Lieblings Jeans nicht mehr passt. Es hilft schon wenn Sie nach dem Essen einen ausgedehnten Sparziergang unternehmen oder z.B. Schlittschuhlaufen oder Rodeln gehen. Wenn Sie noch aktiver werden möchten, dann empfiehlt sich der Besuch im Fitnessstudio, Joggen oder Schwimmen. Die Hauptsache ist: Sie kommen in Bewegung!

alexandra_schuster_banner

Kategorien:
Alexandra Schuster

Teile mit uns Deine Erfahrungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.